Wohnbaulandkonzepte für das Stadtgebiet Großenhain

Blick auf das Wohngebiet Kirschallee
Foto: Stadtverwaltung Großenhain

Der Wohnungsmarkt spiegelt die Entwicklungsgeschichte der Stadt wider. Das Wohnungsangebot wird von gewachsenen, städtischen Wohngebietsstrukturen in der Kernstadt und den angrenzenden Stadtteilen sowie den kleinteiligen, dörflichen Wohngebieten der Stadt- und Ortsteile dominiert. Hinzu treten modernisierte Bestände der DDR-Zeit sowie Neubauten.

Seit 1990 entstanden in Großenhain mit den Standorten „Nordwest“ und „Kleinraschütz“ zwei größere Wohnbaugebiete in ruhiger Lage mit familienfreundlichen Bauplätzen. In der Vergangenheit wurden, aufgrund der anhaltenden Nachfrage, weitere kleinere Wohnbaustandorte, insbesondere für den Einfamilienhausbau, entwickelt. Diese sind bereits voll besiedelt oder befinden sich aktuell in der Vermarktung.

Unter der Devise "Klasse statt Masse" plant die Stadt Großenhain in den nächsten Jahren die Erschließung weiterer Standorte für Wohnbaulandentwicklung. Ziel ist es, vor allem jungen Familien den Traum vom eigenen, bezahlbaren Haus zu ermöglichen. 

Geplante Erschließungen

Aufgrund der auch zukünftig anhaltenden Nachfrage nach Einfamilienhausstandorten forciert die Stadt Großenhain auch weiterhin eine Neuausweisung von Wohnbauland an hochwertigen Standorten und in Konzentration auf den Kernstadtbereich.

Bei Neuausweisungen ist die Stadtverwaltung bestrebt, ein kompaktes Siedlungs- und Infrastruktursystem zu erhalten bzw. entsprechend weiterzuentwickeln. Bis zu sechs potentielle Standorte könnten in den kommenden Jahren zu attraktiven Wohngebieten entwickelt werden. In der Regel erfolgt für diese Standorte die Schaffung der planungsrechtlichen Voraussetzungen im Rahmen eines Bebauungsplanverfahrens gemäß Baugesetzbuch bzw. wird die Durchführung eines solchen Verfahrens aktuell vorbereitet oder geprüft.

Zu diesen neuen Standorten gehört der Standort „Heideblick“ im Stadtteil Kleinraschütz (Geltungsbereich und Gestaltungsplanvorentwurf) und der Standort Zschauitz (Geltungsbereich).

Digitale Bauherrenmappe

Die große Nachfrage nach der sächsischen Bauherrenmappe, dem Leitfaden rund um das Thema energieeffizientes Bauen und Sanieren, hat die Sächsische Energieagentur - SAENA GmbH zum Anlass genommen, diese nützlichen Informationen für Bauherren, Energieberater, Planer und andere Interessierte online zugänglich zu machen.

Unter www.digitale-bauherrenmappe.de finden Sie online zahlreiche nützliche Tipps, hilfreiche Checklisten und kompaktes Wissen rund um das Thema Bauen und Sanieren.

Sie möchten noch mehr wissen?

Noch mehr Informationen erhalten Sie im Serviceportal Amt24 des Freitstaates Sachsen.

powered by heitech.net