Großenhainer Sommerfest

Großenhain feiert 2017 im Sommer

Vom 25. bis 27. August wird in diesem Jahr auf der Großenhainer Festwiese und im NaturErlebnisBad gefeiert. Vor dem Umbau des Bades sollen die Großenhainer und ihre Gäste nochmal voll auf Ihre Kosten kommen. Ein Familienfest ganz im Sinne der Landesgartenschau, die vor 15 Jahren auf diesem Gelände gezeigt wurde. Dass das damals umgestaltete Gelände heute noch gut genutzt wird, davon können sich die Besucher des Festes selbst überzeugen. Über 20 Vereine aus Großenhain haben ihre Teilnahme schon zugesagt. Seien Sie auch mit dabei, egal ob als Besucher oder Teilnehmer. Wir freuen uns jetzt schon auf Sie!

Schwimmen für den Großenhainer Faun

Großenhain soll noch besser zusammenwachsen und MITMACHEN ist besser als nur zuschauen.

Deshalb wird zum diesjährigen Großenhainer Sommerfest am 26. August 2017 von 10-18 Uhr ein 8-Stunden-Schwimmen veranstaltet.

Die Sparkasse Meißen und des Elektrozentrum Großenhain eG unterstützen diese Aktion finanziell und geben Geld für jede geschwommene Bahn. Der erzielte Erlös wird für die komplette Umsetzung des Faun mit Brunnen ins neue NaturErlebnisbad eingesetzt.

Die Sandsteinskulptur „Der Faun“ stand als Großenhainer Original zu Beginn des letzten Jahrhunderts auf dem Kupferberg und wurde danach beim Bau der Seeanlage auf die Anhöhe neben dem Stadtbad gesetzt. So erhielt die Anhöhe den Namen „Faunhöhe“. Im Zuge der Landesgartenschau 2002 wurde der Faun restauriert. In den vergangenen 15 Jahre hat der „Faun“ unter Vandalismusschäden gelitten und wurde mehrmals von der Fa. Naturstein- und Denkmalpflege Hartmut Witschel instand gesetzt. Seit drei Jahren schmückt der Faun im NaturErlebnisBad. Die Aktion 8-Stunden-Schwimmen unterstützt die Umsetzung des „Fauns“ mit dem Umbau des NaturErlebnisBades inklusive seines Brunnens.

So wird’s gemacht:

Jede/r Teilnehmer/in bekommt eine Urkunde und eine Tageskarte für die NEB-Saison 2019, (egal wie oft und wie weit geschwommen wurde). Es werden Einzelschwimmer sowie auch Mannschaften zugelassen. Die oder derjenige, welche die meisten Bahnen schwimmt, bekommt eine Dauerkarte für die Saison 2019.

Hier die Fakten:

  • Start ist 10 Uhr und es kann bis 18 Uhr geschwommen werden,
  • mitmachen kann jeder (Kind oder Erwachsener), der mindestens das „Seepferdchen“ hat,
  • geschwommen werden muss mindestens eine Bahn, also 25 Meter,
  • es werden die Bahnen gezählt und nicht die Zeit,
  • für jede geschwommene Bahn gibt es Geld in die Faun-Kasse,
  • zeitliche Einteilung erfolgt nach Anmeldung und verkürzt die Wartezeit am Tag (Bestätigung erfolgt per Mail oder per Telefon (SMS)
  • hier geht es zum Anmeldeformular

Natur“lich kann jeder am 26. August auch noch spontan mitschwimmen.

Wir freuen uns auf ALLE Teilnehmer!

powered by heitech.net