„Kindheit in Großenhain – 1945 bis 1990“ – Wer teilt seine Erinnerungen?

Kindergarten Sputnik im Preuskerviertel zwischen 1970 und 1980
Foto: Museum Alte Lateinschule

Die Weihnachtsausstellung des Museums Alte Lateinschule ist in diesem Jahr dem Thema „Kindheit in Großenhain“ gewidmet. Menschen, die diese Zeit zwischen 1945 und 1990 in der Stadt erlebt haben, sind eingeladen, ihre Erinnerungen an diese prägende Lebensphase der Öffentlichkeit mitzuteilen. Beispielsweise sind das Fotografien, Spielgeräte oder Alltagsgegenstände, die anschaulich eine Verknüpfung zur Kindheit in der Nachkriegszeit und in der DDR herstellen lassen.

Die Museumsleitung hat besonderes Interesse an Schilderungen von Erlebnissen und an Leihgaben, die in der Kindheit der Zeitzeugen eine wesentliche Rolle gespielt haben und mit denen sich Menschen mit ähnlichen Biographien identifizieren können. Die Gegenstände können aus der Schule stammen, von Sportwettkämpfen oder Arbeitsgemeinschaften. Sie können an Lieblingsplätze und -spiele oder auch an die Pflichten zuhause sowie in der Schule erinnern.

Die Kontaktaufnahme ist ab sofort möglich. Bitte wenden Sie sich mit Ihren Geschichten, Erinnerungen und Gegenständen an das Museum Alte Lateinschule unter 03522 304-174 (täglich von 09:00-16:00 Uhr).


Museum Alte Lateinschule
Kirchplatz 4
01558 Großenhain
03522 304-174

Zurück

powered by heitech.net