Vandalismus im Barockgarten Zabeltitz

Foto zeigt eine zerstörte Lampe und ein abgeknicktes Verkehrsschild auf dem Palaisvorplatz.
Foto: Stadtverwaltung Großenhain

In den letzten Wochen kam es zu verstärkten Vandalismusschäden im Barockgarten Zabeltitz. Bereits Anfang des Monats stellten die Mitarbeiter des städtischen Bauhofes bei ihren Kontrollgängen fest, dass auf der Elisabeth-Insel Feuer gemacht und Müll (Reste von Getränken, Pizzapappen u. ä.) auf dem Gelände verstreut wurde. Auf dem Palais-Vorplatz schlugen Unbekannte einen Lampenkopf ab und rückten eine Verkehrszeichensäule schief.

Anfang dieser Woche wurde das barocke Ensemble erneut zum Opfer blinder Zerstörungswut und flegelhaften Benehmens. Unbekannte verrückten die Blumenkübel vor dem Palais und warfen die dazugehörigen Untersetzer achtlos in die Röder. Sie brachen 14 Blumenköpfe ab und verstreuten diese in der Umgebung. Aus der Ufermauer wurden Steine ausgebrochen, in den Windfang des Foyers wurde durch den Türschlitz hindurch uriniert. Vermutlich zog es die oder den Verursacher danach weiter Richtung Grundschule. An der Bushaltestelle Waldaer Straße wurde eine Scheibe des Daches mutwillig zerstört. Deutlich sind an den Scheiben Schmauchspuren und auf dem Boden Reste von Feuerwerkskörpern zu sehen.

Sachdienliche Hinweise, die zur Ermittlung des Täters bzw. der Täter führen, nimmt das Polizeirevier Großenhain unter Telefon 03522-330 entgegen. Die Stadt Großenhain hat Anzeige gegen Unbekannt erstattet und eine Belohnung von 150 Euro ausgesetzt.

Zurück

powered by heitech.net