Verkehrsentwicklungskonzept 2030: Einladung zur zweiten Öffentlichkeitsveranstaltung

Foto: Stadtverwaltung Großenhain

Seit Juli 2019 erstellt die Große Kreisstadt Großenhain das Verkehrsentwicklungskonzept 2030, kurz VEK 2030. Das hierfür beauftragte Ingenieurbüro für Verkehrsanlagen und -systeme (IVAS) aus Dresden hatte am 27. November 2019 bereits wesentliche Analyseergebnisse auf einer öffentlichen Informationsveranstaltung vorgestellt.

Mehr als 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger nahmen damals an der Auftaktveranstaltung zur Bürgerbeteiligung teil. Im Anschluss an die Präsentation waren die Bürgerinnen und Bürger dazu eingeladen, Hinweise und Anregungen zu geben sowie ihre persönlichen Eindrücke als Fußgänger, Rad- oder Autofahrer mitzuteilen. Von diesem Angebot machten die Teilnehmer gern und zahlreich Gebrauch. Wiederholt wurde unter anderem eine sinnvolle Neutrassierung der B101 gefordert, genauso wie Vorschläge zur weiteren Verbesserung des Radverkehrs oder zur Anbindung der Ortsteile gemacht. Die während der Veranstaltung abgegebenen Hinweise, Anmerkungen und Vorschläge zur Verbesserung der Verkehrssituation in Großenhain und den Ortsteilen flossen in die weitere Konzepterarbeitung ein. Aufgrund der Corona-Pandemie musste die Öffentlichkeitsbeteiligung leider pausieren, kann nun aber wieder aufgenommen werden.

Nach internen und externen Abstimmungen, verschiedenen Workshops und der Entwicklung eines Verkehrsmodells lädt die Stadtverwaltung Großenhain erneut zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am Mittwoch, 06. Oktober 2021, 18:30 Uhr, in das Kulturschloss Großenhain, Großer Saal, Schlossplatz 1, 01558 Großenhain ein.

Interessierte Bürgerinnen und Bürger können sich ab sofort für die Veranstaltung online unter

www.buergerbeteiligung.sachsen.de/portal/grossenhain oder

per E-Mail an: stadtverwaltung@grossenhain.de

bis zum 30. September 2021 anmelden, um sich am 06. Oktober 2021 über den aktuellen Bearbeitungsstand zum VEK 2030 zu informieren.


Wesentliche Inhalte werden beispielsweise konkrete Maßnahmen und Handlungsansätze sein, mit denen sich die zukünftige Verkehrsentwicklung noch stadtverträglicher gestalten lässt, ohne dabei die Bedeutung Großenhains als wichtigen Industrie- und Gewerbestandort zu gefährden. Auch soll künftig durch eine entsprechende Gestaltung der Verkehrsanlagen die Mobilität für alle Personengruppen gestärkt und umweltfreundliche Verkehrsmittel wie das Fahrrad stärker in den Fokus gerückt werden. Impulse und Ideen von Bürgern, Interessengruppen und relevanten Akteuren werden bis November 2021 in die Endfassung des VEK 2030 eingearbeitet. Die Beschlussfassung im Stadtrat ist für Ende 2021/Anfang 2022 geplant.

Die Stadtverwaltung und das Planungsbüro hoffen auf ein großes Interesse und eine rege Beteiligung an der Veranstaltung.

Hinweise:

Ihre Anmeldung dient zugleich der Erfassung Ihrer persönlichen Daten (Name, Anschrift, Telefonnummer) für eine eventuell erforderliche Kontaktnachverfolgung gemäß der dann gültigen Sächsischen Corona-Schutz-Verordnung. Ihre Angaben werden gemäß der datenschutzrechtlichen Vorgaben behandelt und nach Ablauf der erforderlichen Aufbewahrungsfrist vernichtet.

Bitte beachten Sie die zum Zeitpunkt der Veranstaltung geltenden Hygiene- und Abstandsregeln der jeweils aktuellen Corona-Schutz-Verordnung des Freistaates Sachsen und der jeweils aktuellen Bekanntmachung des Landkreises Meißen. Sollte ein Mindestabstand von 1,5 Metern nicht eingehalten werden können, ist eine medizinische Mund-Nasen-Bedeckung zu tragen.

Fotoaufnahmen:

Die Stadtverwaltung Großenhain weist darauf hin, dass von dieser Veranstaltung Fotos gefertigt werden, insbesondere Übersichtsaufnahmen und/oder Gruppenbilder. Die Aufnahmen finden im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Großenhain Verwendung und werden zu diesem Zwecke gespeichert und archiviert. Falls Sie nicht fotografiert werden möchten, so informieren Sie darüber bitte zu Beginn der Veranstaltung die Vertreterin der Pressestelle der Stadtverwaltung Großenhain.

Zurück

powered by heitech.net