Barockgarten Zabeltitz

Sommerfest vom 23. bis 24. August 2019 - Barockgarten Zabeltitz

Plakat

Prinz Xaver von Sachsen übernahm vor 250 Jahren das Rittergut Zabeltitz vom Kurfürsten zu Sachsen, Friedrich August III. Es war ein Geschenk für seine Verdienste als Administrator. Er und seine Schwester Elisabeth prägten danach maßgeblich die noch heute erhaltene Form vom Palais und Barockgarten Zabeltitz. Dieses Jubiläum feiern wir am 23. und 24. August mit einem Sommerfest.

Ein Symposium mit internationalen Fachvorträgen wird die historische Bedeutung des Prinzen und seiner Besitzungen in Sachsen und in Europa beleuchten (siehe Flyer Symposium Prinz Xaver).

Das Sommernachtskonzert "Jahreszeiten" des Mitteldeutschen Kammerorchesters und seiner Solisten sowie ein barockes Feuerwerk werden das Fest beschließen. Neben Werken von Vivaldi, Bach und Händel erklingen die Jahreszeiten gespielt vom Akkordeon-Virtuosen Uwe Steger. Lassen Sie sich überraschen.

Der Barockgarten wird am 23. und 24. August mit vielen kleineren Veranstaltungen punktuell noch mehr aufgewertet. Ein Sommernachtskino am Freitag, den 23. August, eröffnet den barocken Reigen. Gezeigt wird im Open-Air-Kino ab 20.30 Uhr der Film „Vatel“ mit Gérard Depardieu und Uma Thurman in den Hauptrollen. Dieser beruht auf einer wahren Begebenheit. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Am Sonnabend erhalten die Besucher Einblicke in die barocke Gesellschaft. Sie können beim Fischerstechen zuschauen, werden in die Kunst des Fechtens eingeführt, zur Kostümprobe animiert und zum Tanz aufgefordert, siehe Flyer. Das Sommerfest bietet viele Überraschungen! hier zum Programm

Der Eintritt zu allen Tagesveranstaltungen beträgt 3,00 Euro, Kinder bis 14 Jahren sind frei. Die Karten für die Abendveranstaltungen kosten 15,00 Euro (Ermäßigung mit der Sächsischen Ehrenamtskarte 20 Prozent). Sie gelten ebenfalls als Tageskarten und können schon im Vorverkauf in der Großenhain-Information, der Zabeltitz-Information und der Kasse am Kulturschloss erworben werden. Auch hier gilt Kinder bis 14 Jahre haben freien Eintritt.

Programm Sommerfest im Barockgarten

Freitag, 23. August 2019

ab 9:00 Uhr - Symposium zum Thema "Prinz Xaver von Sachsen" - 250 Jahre Administrator von Sachsen und Besitzer von Zabeltitz im Wackerbarth-Saal im Palais Zabeltitz (Ablauf siehe Flyer)

19:00 Uhr - Prinzessin Elisabeth bittet zur Tafel (mit Voranmeldung, siehe Flyer)

20:30 Uhr - Open-Air-Kino im Boskett der Flora im Barockgarten Zabeltitz - „VATEL“ mit Gérard Depardieu und Uma Thurman in den Hauptrollen, Musik: Ennio Morricone

Der Film spielt im Jahr 1671 auf Schloss Chantilly, wo François Vatel, der Küchenmeister und Maître de Plaisir des Prinzen de Condé, den Auftrag erhält, dreitägige Festlichkeiten zu Ehren des anreisenden König Ludwig XIV. zu veranstalten, um dessen Gunst zu erlangen. "Vatel" wird zum Spielball der hohen französischen Gesellschaft und macht sich dadurch auch Feinde. Er beeindruckt mit der künstlerischen Fähigkeit, Küche und barocke Spiele zur Unterhaltung der Gesellschaft in Einklang zu bringen.

Ein Film nach einer wahren Begebenheit, der die barocke Gesellschaft mit Intrigen, ausschweifenden Festen und natürlich der Liebe zeigt. Drama/Liebe - Eintritt 5 Euro

Foto: Stadtverwaltung Großenhain (Archivaufnahme)

Samstag, 24. August 2019

09:00 bis 13:00 Uhr - Fachvorträge (siehe Flyer Symposium)

öffentliche Führungen durch den Barockgarten finden 15 und 17 Uhr statt, Treffpunkt. Eingang Palais

ab 14:00 Uhr - Fischerstechen auf dem Inselteich

Ausschreibung Fischerstechen HIER
Anmeldung Fischerstechen HIER

Bühne am Palais

16:00 Uhr - Hoftanz Dresden e.V. mit Anekdoten um den Barock von und mit der Gräfin Cosel

Tagesveranstaltungen im Barockgarten Zabeltitz:

  • barockes Leben mit Barock in Dresden e.V.
  • Fechtvorführungen mit Theaterfechten Glashütte e.V.
  • barocke Spiele 
  • Fotobox mit Kostümwandel im Barockpark
  • Bogenschießen mit den Stadtschützen Großenhain e.V.

Eintritt für alle Tagesveranstaltungen: 3,00 Euro (wird auf die Abendveranstaltung angerechnet, Kinder bis 14 Jahre frei)

Abendveranstaltung

19:30 Uhr - Sommernachtskonzert "Jahreszeiten" - Mitteldeutsches Kammerorchester und Solisten mit Werken von Antinio Vivaldi, Henry Purcell, Georg Friedrich Händel, Johann Sebastian Bach, Rene Möckel u.a.

Programm bitte hier herunterladen

gegen 21:00 Uhr - barockes Feuerwerk am Spiegelbassin

Eintritt für die Abendveranstaltung: 15,00 Euro (Die Tageskarte wird angerechnet. Kinder bis 14 Jahre frei) 

  

Barockgarten Zabeltitz

Barockgarten Zabeltitz
Foto: Stadtverwaltung Großenhain

Nicht versäumen dürfen Sie einen Besuch des Barockgartens Zabeltitz. Dieser gehört zu den größten und bedeutendsten in seinen Grundzügen erhaltenen Parkanlagen nach französischem Vorbild in Sachsen. Ab 1728 entstand der Garten in seiner heutigen Form im Auftrag des Reichsgrafen von Wackerbarth durch Johann Christoph Knöffel. Er ist streng symmetrisch und regelmäßig mit wunderschönen Linden- und Kastanienalleen, begleitenden Hecken, Lustwäldchen, Rondellen mit Sandsteinskulpturen und einem einzigartigen Teichsystem angelegt. Die Teiche werden vom Wasser der „Großen Röder“ gespeist, welches über einen Kanal am AHA dem Flüsschen wieder zugeleitet wird. In den Jahren 1740 bis 1800 wurden repräsentative Sandsteinskulpturen – die Brunnenanlage „Riesenkinder“, „Flora“, „Diana“ und „Apollon“ sowie 2 griechische Vasen – aufgestellt. Ende des 18. Jahrhunderts wurde durch den Prinzen Xaver von Sachsen der hintere Teil des Barockgartens um die „Wildnis“ im englischen Stil erweitert. An den Eingängen des Barockgartens sowie an ausgewählten Stellen im Park finden Sie Informationstafeln zur Geschichte und zu Besonderheiten.

 

Barockgarten mit Blick auf das Palais
Foto: Stadtverwaltung Großenhain

Das Palais entstand in seiner heutigen Form aus einem in der Renaissancezeit mehrfach umgebauten Wohnschloss, an dessen Platz ursprünglich eine Wasserburg zum Schutz der alten Salzstraße gestanden hatte. Nach 1728 erfolgte unter dem bekannten Baumeister Johann Christoph Knöffel der umfassende Umbau im Auftrag des Reichsgrafen von Wackerbarth, dessen Wappen sich auch auf der Parkseite an dem Gebäude befindet. Im Foyer des Palais erfahren Sie Wichtiges und Wissenswertes zur Geschichte der gesamten Gartenanlage anhand einer Dauerausstellung.

Altes Schloss
Foto: Stadtverwaltung Großenhain

 

Das Alte Schloss wurde unter Kurfürst Christian I. und nach dessen Tode unter seinem Sohn Christian II. von 1588 - 1598 im Renaissancestil errichtet. Es diente ursprünglich als Stallgebäude für die Pferde und für die Unterbringung der erlauchten Gäste mit ihrem Gefolge bei den großen kurfürstlichen Jagden in den vormals weiten Wäldern des Schradenwaldes. Das 84 m lange Alte Schloss ist vollständig erhalten. Heute befinden sich im Alten Schloss ein sehr stilvolles Standesamt sowie ein Arztzentrum. Der Schlosssaal eignet sich hervorragend für außergewöhnliche Veranstaltungen.

 

Das Palais kann im Rahmen einer Gästeführung besichtigt werden, welche gern im Vorab in der Zabeltitz-Information gebucht werden kann. Das Alte Schloss ist nicht öffentlich zugängig.

Zabeltitz gehört zu Sachsens Schönsten Dörfern

Die Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH startete 2010 das Projekt "Urlaub in Sachsens Dörfern".  Zabeltitz gehört zu den ersten 16 sächsischen Dörfern, welche anhand strenger Kriterien für die Anbietergemeinschaft "Urlaub in Sachsens Dörfern" ausgewählt wurden. Weitere Informationen finden Sie hier.

powered by heitech.net