B 101-Fahrbahnerneuerung in Großenhain, 1.Bauabschnitt: Am Montag Vollsperrung

Fotolia.com © Otto Durst

Zur Fortführung der Straßenbauarbeiten auf der Bundesstraße 101 in Großenhain (Beethovenallee) wird ab Montag, den 5. November 2018, ab  8 Uhr eine Vollsperrung eingerichtet.

Zur Optimierung der Bauzeit und im Hinblick auf die bevorstehende Witterung einigten sich die Stadtverwaltung Großenhain und der Auftragnehmer des Straßenbaus auf die Einrichtung der Sperrung mit folgender Umleitungsführung: Die Umleitung in Richtung Meißen aus Richtung Elsterwerda kommend erfolgt ab dem Knotenpunkt B 101/B 98 (Radeburger Platz) über die Schillerstraße, Waldaer Straße, Berliner Straße und Hermannstraße zur B 101. Der Verkehr in Richtung Elsterwerda aus Richtung Meißen kommend erfolgt ab der Einmündung S 292 (Mülbitzer Straße) zur S 81 Dresdener Straße bis zur Kreuzung S 81/Weßnitzer Straße über die Martin-Scheumann-Straße zur Radeburger Straße (alte B 98).

Die Kreuzung B 101/S 81 (Dresdner Straße) ist Bestandteil der Baustelle und ebenfalls voll gesperrt.

Die An- und Abfahrt zum Parkplatz Beethovenallee erfolgt von der B 101 kommend über die Fabrikgasse. Insbesondere in diesem Bereich werden die Verkehrsteilnehmer um entsprechende Vorsicht und gegenseitige Rücksichtnahme gebeten.

Die Baumaßnahme mit einer Länge von rund 300 Metern betrifft die B 101 im Zuge der Beethovenallee. Der Abschnitt beginnt aus Richtung Meißen kommend kurz vor der Kreuzung Meißner Straße (B 101) / Mozartallee und endet kurz nach der Kreuzung B 101 / S 81 (Dresdner Straße).

Bereits am 23. November 2018 soll die Baumaßnahme fertiggestellt sein. Dieser Termin steht jedoch auch unter dem Vorbehalt der Abhängigkeit von den herrschenden Witterungsverhältnissen.

Die Kosten für die Straßenbaumaßnahme belaufen sich auf ca. 207.000 Euro und werden vom Bund finanziert.

(Pressemitteilung LASuV vom 02.11.2018)

Zurück

powered by heitech.net