Vortrag „300 Jahre kursächsische Postmeilensäulen“ im Museum Alte Lateinschule Großenhain

Das Foto zeigt die Postmeilensäule an der Dresdner Straße in Großenhain.
Foto: Vivien Matschewsky

1721 wurde unter August dem Starken mit der Aufstellung der kursächsischen Postmeilensäulen in Sachsen begonnen. Der Skassaer Pfarrer Adam Friedrich Zürner hatte mit seinen Vermessungen die Grundlagen geschaffen, als Land- und Grenzkommissar war er die treibende Kraft des bahnbrechenden Projekts.

Die Geschichte der Postmeilensäulen ist deshalb eng mit Großenhain verbunden. Am Dienstag, 4. Oktober, ist André Kaiser, Geschäftsführer der Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen und Vereinschef des 1. Sächsischen Postkutschenvereins, im Museum zu Gast, um über das bedeutende Kulturerbe der Postmeilensäulen und den aktuellen Forschungsstand zu berichten. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr. Der Eintritt kostet 2,00 Euro, ermäßigt 1,50 Euro.

Zurück

powered by heitech.net