Willkommen in Strauch

Dorfansicht in Strauch
Fotograf: Steffen Peschel

279 Einwohner (Stand: Dez. 2018) leben in dem zum 1. Januar 2010 in die Große Kreisstadt Großenhain eingemeindeten Ortsteil.

Das Angerdorf tritt 1403 erstmals als „Struch“ in der Geschichtsschreibung auf. Bis 1697 befand sich das Rittergut Strauch im Besitz der Familie von Köckeritz. Hans Adam Freiherr von Seyffertitz kaufte im Jahr 1700 Strauch und ließ ein Herrenhaus im Stil der Spätrenaissance errichten. Bernhard Freiherr von Rochow veränderte das Schloss in den 30er Jahren des 19. Jahrhunderts, bevor unter Wichard Freiherr von Rochow 1909 nochmals ein Umbau erfolgte. Leider ging dieses bauliche Kleinod 1949 durch den Abriss verloren.

Die Reste des Rittergutes, Pfarrhaus und Kirche bilden den historischen Kern des Ortes. Die Kirche ist nach 1567erbaut worden, einen Turm erhielt sie jedoch erst 1864. Bemerkenswert ist das alte, funktionsfähige Backhaus im Ort. Landschaftlich geprägt wird das Ortsbild durch die benachbarten Grödener Berge. Zahlreiche  schöne Waldwanderwege führen über diesen Höhenzug ins Brandenburger Land, z. B. auch zum 201,4 m hohen Heideberg, auf dem im Jahr 2009 ein neuer Turm als Sehenswürdigkeit eingeweiht wurde.

powered by heitech.net