Willkommen in Treugeböhla

Ortsansicht in Treugeböhla
Fotograf: Steffen Peschel

Treugeböhla ist seit dem 1. Januar 2010 ein Ortsteil von Großenhain. Die Einwohnerzahl beträgt 208 (Stand: Dez. 2018).

Treugeböhla wurde bereits 1284 zusammen mit einigen anderen Dörfern vom Naumburger Bischof an den Meißner Markgrafen verkauft. Später gehörte der Ort zur Herrschaft Zabeltitz und bis 1540 zur Pfarrkirche Zabeltitz. Danach ist der Ort bis 1924 nach Frauenhain eingepfarrt und besitzt einen eigenen Gottesacker (Friedhof), bevor er wieder endgültig 1924 zur Kirche Zabeltitz zurückkehrte.


In den letzten Jahren hat sich auch im Ort vieles verändert. Fassaden- und Dacherneuerungen sowie der grundhafte Ausbau der Gröditzer Straße tragen zu einem freundlichen Ortsbild bei. Im Ort befindet sich auch das neue Feuerwehrgebäude, welches sowohl die Treugeböhlaer als auch die Zabeltitzer Ortsfeuerwehr nutzen.

powered by heitech.net