Veranstaltungskalender

27.04.2024

Museum Alte Lateinschule vorübergehend geschlossen

Museum Alte Lateinschule

Das Museum Alte Lateinschule ist vom 4. März bis voraussichtlich 12. Mai 2024 geschlossen. Über 30 Jahre nach der letzten Sanierung des Hauses sollen die Ausstellungsräume neu gemalert, die Besuchertoilette modernisiert und der überdachte Hof mit einer festen Rückwand ausgestattet werden. Wir freuen uns auf die Wiedereröffnung zum Internationalen Museumtag am 19. Mai. Das Museumsteam steht Ihnen auch während der Bauarbeiten im Haus bzw. telefonisch unter 03522 304-174 zur Verfügung.

 

Schule vor 100 Jahren im Historischen Klassenzimmer erleben

Museum Alte Lateinschule (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Schule vor 100 Jahren im Historischen Klassenzimmer erleben

Das historische Klassenzimmer der ehemaligen Dorfschule Wildenhain lädt Kinder und Erwachsene zum Erlebnisunterricht ein. Unterrichtet wird nicht mit Tablet, sondern mit Schiefertafel, Abakus und Schreibfeder. Nach Kontrolle der korrekten Sitzhaltung und einem gemeinsamen Begrüßungslied üben die ABC-Schützen ihren Namen in Sütterlin-Buchstaben. Für Vor- und Grundschule, Oberschule/Gymnasium Klasse 5 und Erwachsene z.B. im Rahmen eines Klassentreffens. Kinder 3,00 € pro Person (mindestens 40,00 € pro Gruppe), Erwachsene 5,00 €, mindestens 50,00 €, am Wochenende 60,00 €). Ort: Werner-von-Siemens-Gymnasium Haus II, Remonteplatz 10, 01558 Großenhain. Informationen und Anmeldung unter 03522 304-174

29. Großenhainer Theatertage: Treffen der Theatergruppen

Soziokulturelles Zentrum Alberttreff (Am Marstall 1, 01558 Großenhain)

Vorstellungen der Theatergruppen aus Großenhain, Stollberg, Sebnitz und Dresden

Freitag, 26.04.

17:00 Uhr Eröffnung des Theatertreffens

anschl. „Ella Felicitas“ Kindertheatergruppe der Spielbühne Großenhain

Es war einmal eine Weltenbummlerin, die sich Ella Felicitas nannte. Sie wanderte durch die ganze Welt und kam in eine graue Stadt, in der die Menschen und Kinder nicht wussten, dass das Leben auch bunt sein kann. Die Kinder gingen zur Schule, die Eltern ihren Berufen nach. Ob Busfahrer, Postbote, Bäcker, Hausfrau oder Lehrerin im Ruhestand, alle führten ein monotones, graues Leben. Doch Ella ließ sich für jeden etwas einfallen. Denn Freude bereiten, das konnte sie am besten. Dabei waren die Stadtbewohner zunächst sehr skeptisch. Diese Ella war so ganz anders als sie selbst und brachte ihr gewohntes Leben ziemlich durcheinander. Ella zeigte ihnen, dass das Leben auch bunt und sehr vielfältig sein konnte.

19:30 Uhr „Leben, Lieben, Lachen“ Seniorentheater „Ohne Verfallsdatum“ Dresden

 

Samstag, 27.04.

14:30 Uhr „Till Eulenspiegel“ Theaterverein Spielfreunde e.V. Stollberg

Elias besucht in den Sommerferien wie jedes Jahr seine Großeltern. Diese erkennen zwischen ihrem Enkel, und dem Helden ihrer Kindheitsbücher, Till Eulenspiegel, gewisse Parallelen. Denn beide treiben ständig ihren Schabernack mit den Leuten. Deshalb geben sie Elias ein Buch, welches die Geschichte von Till Eulenspiegel erzählt. Elias ist begeistert und verschlingt das Buch nahezu, sodass sich die Geschichte beinahe wie ein Film vor seinen Augen abspielt. Elias erlebt die Abenteuer von Till in Grünlingen, wo der grausame und verschwenderische König „Erbviel“ regiert. Nach der Ankunft von Till Eulenspiegel wird er durch seine Späße und Gauklerei immer bekannter und versucht die Ungerechtigkeit aus dem Weg zu schaffen und das Lachen regieren zu lassen. Leider schafft er es nicht an den Wachen des Königs vorbei zu kommen und wird eingekerkert. Ob es Till Eulenspiegel gelingt seinen Plan in die Tat umzusetzen, sich zu befreien und den Anderen zu helfen, und ob Elias etwas aus dem Buch gelernt hat, erfahrt ihr in diesem Theaterstück der SPIELFREUuDE.

16:30 Uhr "Eleisa Eilenberg und die Sorbengrippe" Kinderensemble des Laientheaters Eilenburg e.V.

18:00 Uhr  „Verzweifelndes Gedankenchaos"  Jugendensemble "Bühnenrocker" des Laientheaters Eilenburg e.V.

20:30 Uhr „Zimmer 13“ Theatre Libre e.V. Sebnitz

Ein modernes Drama

Zimmer 13 ist das Sterbezimmer für junge Menschen in einem Krankenhaus. Tammy ist schon länger Patientin in Zimmer 13 – sie weiß genau, was auf sie zukommen wird und versucht mit ihrem Sarkasmus, die Situation an sich abprallen zu lassen. Dann bekommt sie mit Chris eine neue ‚Mitbewohnerin’. Chris geht davon aus, dass ihr Aufenthalt im Krankenhaus nur vorübergehend sein wird, weder ihre Eltern noch die Ärzte haben sie über ihren Zustand informiert. Nach anfänglichen Schwierigkeiten freunden sich die beiden an, doch dann …

 

Sonntag, 28.04.

10:00 Uhr    „Pinguine können keinen Käsekuchen backen“        
Puppentheatergruppe der Spielbühne Großenhain
Eine lustige Geschichte mit zwei Pinguinen, einem kurzsichtigen Maulwurf, einem überdrehten Huhn mit Staubsauger, einem Hahn und natürlich -  einem Käsekuchen.

 

Eintritt je Veranstaltung : Erwachsene 6,00 €, Kinder (ab 3 Jahre) 4,00 €

Wochenendkarte: Erwachsene 15,00 € / Kinder 10,00 € / Familien 40,00 €

Zabeltitzer Frühlingsfeuer

Zabeltitz (An der Kastanienallee)

Traditionell feiert Zabeltitz sein Frühlingsfeuer mit allen attraktiven Begleitprogrammen der letzten Jahre.

Der SSV Zabeltitz-Treugeböhla e.V. lädt ein.

Kulturschloss Großenhain (Schlossplatz 1, 01558 Großenhain)

Musik zum Träumen, Suchen und Finden.
Poetische Liedermacherei
mit Klavier, Gesang und Cello im Schlosskeller Großenhain

Melancholisch melodisch, zuweilen intellektuell und unbequem oder einfach Lieder zum Alltag und den Gedanken unserer Zeit.

So beschreibt das Liedermacher-Duo Traumvagabunden um Yiannis Brauweiler und Dörte Drieschner (www.traumvagabunden.de) ihre Musik. Yiannis erzeugt am Klavier mit seiner tiefen, kraftvollen Stimme eine fast schon märchenhafte Stimmung. Die berührenden und fantasievollen Texte entführen den Zuhörer in die eigene Kindheit, regen zum Nachdenken an und wirken ab und zu wie einem guten Film entsprungen. Dabei hält sich das Duo überwiegend an der deutschen Sprache fest und bedient sich in seinen Songs immer wieder Naturmetaphern. Aber auch laute Töne mischen sich ins Programm. Manche dienen der Kritik, andere dem Witz, wieder andere äußern Wünsche oder widmen sich der Liebe. Musikalisch untermalt mal von fröhlicher Aufgewecktheit, mal von einem Hauch von Dramatik. Man hat das Gefühl, an etwas wirklich besonderem teilhaben zu dürfen und ergibt sich den Geschichten, die die Dresdner Musiker mit Klavier und der stimmigen Unterstützung des Cellos erzählen.

(Text: Anne Bakker und Yiannis Brauweiler)  

Tickets & Infos:

Kulturzentrum Großenhain - Tel. 03522-505555 - www.kulturzentrum-grossenhain.de

Gefördert durch den Kulturraum Meißen - Sächsische Schweiz – Osterzgebirge

powered by heitech.net