Veranstaltungskalender

Aus aktuellem Anlass

Aktueller Hinweis zu Veranstaltungsankündigungen

Aufgrund der regionalen Ausbreitung des Corona-Virus ist es möglich, dass geplante und im Großenhainer Amtsblatt veröffentlichte Veranstaltungen kurzfristig verlegt oder sogar abgesagt werden müssen. Diese Schritte dienen der Vorsorge und liegen im Ermessen des Gesundheitsamtes des Landkreises Meißen in Abstimmung mit der Stadt Großenhain und den Veranstaltern. Bitte informieren Sie sich im Einzelfall im Vorfeld, ob die Veranstaltung zum hier veröffentlichten Termin durchgeführt wird und welche Hygienebestimmungen für die Teilnahme gelten.

 

28.10.2021

Bauernmuseum Zabeltitz

Bauernmuseum Zabeltitz

Eine gute Nachricht: Ab 1. Oktober ist das Bauernmuseum Zabeltitz wieder zu den üblichen Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 16:00 Uhr sowie Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Neuer virtueller 3D-Rundgang im Bauernmuseum Zabeltitz

Ab sofort kann das Bauernmuseum rund um die Uhr auch virtuell besucht werden. Moderne Aufnahmetechnik und die Firma SACHSENHITS VRmedia machen es möglich, die im Frühjahr bereits das Museum Alte Lateinschule „gescannt“ hat. Unter der Internetadresse https://my.matterport.com/show/?m=NBtLqCqDGQ2 startet die Tour. Am PC, Tablet oder mit VR-Brille können Wohnstallhaus, Auszugshaus, Scheune samt Inventar sowie der Garten erkundet werden. Viel Spaß!

Ferienspaß für Königskinder

Palais Zabeltitz (Am Park 1, 01561 Großenhain)

In den Herbstferien am 28. Oktober 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, heißt es auch dieses Jahr wieder in Zabeltitz „Ferienspaß für Königskinder“. Unter dem diesjährigen Motto „Bäume und Pflanzen im Barockgarten“ führt Kurfürstin Hedwig die kleinen Hoheiten höchstpersönlich durch ihren prächtigen Barockgarten und stellt typische Bäume und weitere Pflanzen im Zabeltitzer Garten vor. Die Kinder können danach eine kleine Herbstbastelei gestalten. Im Anschluss lässt sich im Bauernmuseum Zabeltitz erleben und entdecken, unter welch einfachen und schweren Verhältnissen die Bauern Anfang des 20. Jahrhunderts auf einem Bauernhof lebten und arbeiteten.

powered by heitech.net