Veranstaltungskalender

Aus aktuellem Anlass

Aktueller Hinweis zu Veranstaltungsankündigungen

Aufgrund der regionalen Ausbreitung des Corona-Virus ist es möglich, dass geplante und im Großenhainer Amtsblatt veröffentlichte Veranstaltungen kurzfristig verlegt oder sogar abgesagt werden müssen. Diese Schritte dienen der Vorsorge und liegen im Ermessen des Gesundheitsamtes des Landkreises Meißen in Abstimmung mit der Stadt Großenhain und den Veranstaltern. Bitte informieren Sie sich im Einzelfall im Vorfeld, ob die Veranstaltung zum hier veröffentlichten Termin durchgeführt wird und welche Hygienebestimmungen für die Teilnahme gelten.

 

Oktober 2021

Sonderausstellung bis 03.Oktober 2021 verlängert.

Museum Alte Lateinschule (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Sonderausstellung „1954 – 1000 Jahre Großenhain“

Es war ein Fest der Superlative: 9 Tage wurde gefeiert. Höhepunkt war der große Festumzug am 1. August. 75.000 Menschen waren auf den Beinen, um den 3 km langen Umzug zu sehen. In 48 Bildern wurde die Großenhainer Geschichte dargestellt, im zweiten Teil prasentierten sich Handwerker, Betriebe und Parteiorganisationen. Ein Teil davon ist jetzt im Museum nachzuerleben: das Stadttormodell, der Riesenstiefel, Original-Plakate oder die Entwürfe für den Festzug von Walter Harras. Fotos und die Filmdokumentation zeigen die herausgeputzte Stadt in einer Zeit, als Mangelwirtschaft, Lebensmittelkarten und knapper Wohnraum den Alltag prägten. Die 1000-Jahrfeier bot ein Kontrastprogramm, auch wenn die ganz großen Highlights wie der Auftritt einer westdeutschen Fußballmannschaft nicht zustande kamen. Erstmals ist die Ausstellung in den Nachbarraum erweitert worden. Im Nostalgie-Wohnzimmer kann der Duft der 1950er-Jahre geatmet und in Zeitschriften von 1954 geblättert werden

Meine! Deine! Unsere Geschichte!

Marienkirche (01558 Großenhain)

Die Geschichte Deutschlands und der Sowjetunion von 1917 bis 1991 weist zahlreiche, oft unbekannte Verbindungslinien auf, nicht nur unter den Diktatoren Hitler und Stalin. Wenige wissen, dass einem der letzten Beschlüsse des Ministerrates der Noch-DDR am 11. Juni 1990 zufolge "ausländischen jüdischen Bürgern, denen Verfolgung oder Diskriminierung droht, aus humanitären Gründen Aufenthalt gewährt" wird. Die damit ermöglichte Zuwanderung von Juden aus der ehemaligen Sowjetunion macht deutlich, dass es eine Geschichte von Gemeinsamkeiten gibt, die heutiges Zusammenleben in Deutschland prägen. Die Ausstellung wurde erarbeitet von Schülern und Schülerinnen des Marie-Curie- Gymnasiums Dresden, zusammen mit Lehrerinnen und Historikerinnen. Sie umfasst als Vorgeschichte die Jahre seit 1875 und führt über die Zeit der Perestroika bis zur Auflösung der Sowjetunion.

Link zur Webseite: www.interkulturellewoche.de

Preusker-Geburtstag mit Fotoausstellung ab 22. September

Museum Alte Lateinschule Großenhain (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Am 22. September jährt sich der Geburtstag Karl Benjamin Preuskers (1786–1871) zum 235. Mal. Aus diesem Anlass hat Dr. Falk Beyer eine Fotoserie angefertigt, die Preuskers Ideen im heutigen Großenhain nachspüren. Es geht um seine maßgeblichen Projekte wie die Gründung des Gewerbevereins, der Sonntagsschule oder der Kinderbewahranstalt. Ab 22. September sind die Bilder für vier Wochen im Foyer des Museums ausgestellt.

 

Bauernmuseum Zabeltitz

Bauernmuseum Zabeltitz

Eine gute Nachricht: Ab 1. Oktober ist das Bauernmuseum Zabeltitz wieder zu den üblichen Öffnungszeiten Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 12:30 und 14:00 bis 16:00 Uhr sowie Sonntag von 14:00 bis 17:00 Uhr geöffnet.

Neuer virtueller 3D-Rundgang im Bauernmuseum Zabeltitz

Ab sofort kann das Bauernmuseum rund um die Uhr auch virtuell besucht werden. Moderne Aufnahmetechnik und die Firma SACHSENHITS VRmedia machen es möglich, die im Frühjahr bereits das Museum Alte Lateinschule „gescannt“ hat. Unter der Internetadresse https://my.matterport.com/show/?m=NBtLqCqDGQ2 startet die Tour. Am PC, Tablet oder mit VR-Brille können Wohnstallhaus, Auszugshaus, Scheune samt Inventar sowie der Garten erkundet werden. Viel Spaß!

Konzert

Kulturschloss (Großenhain)

Veranstalter: Gemeinschaftsorchester Großenhain e.V.

Großenhainer Innenstadt (Zentrum)

Der Großenhainer Bauernmarkt wird seinem Charakter als buntes Volksfest in Großenhains Innenstadt treu bleiben. Tiere zum Anfassen, Landtechnik zum Fachsimpeln, Live-Musik für die gute Laune gehören selbstverständlich auch in diesem Jahr zum Programm. Neben der Kindererlebniswelt auf dem Neumarkt mit Riesentrampolin, Kreativangeboten, Ponyreiten, der Märchenerzählerin Jolanda und dem Puppenspiel „Der kleine Angsthase“ wird es in diesem Jahr auch auf der Naundorfer Straße turbulent zugehen. Kinder- und Jugendtrödelmarkt, Hüpfburg, Ponyreiten, Kinderschminken, gastronomische Versorgung und die Aussicht in 20 m Höhe auf das Veranstaltungsgelände stehen bereit für neugierige Besucher. Schauen sie beim Schwein am Spieß vorbei und ziehen sie flanierend und kaufend durch die Innenstadt. Viel Vergnügen wünscht die Fördergemeinschaft "Großenhain aktiv" e.V.

Programm zum Bauernmarkt finden sie unter www.einkaufen-in-grossenhain.de

Bauernmarkt mit Ausstellungen, Getreide-Quiz und Bauernmarktcafé am Sonntag, den 3. Oktober, 11:00 bis 18:00 Uhr

Museum Alte Lateinschule Großenhain (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Zum diesjährigen Bauernmarkt gibt es gleich drei aktuelle Ausstellungen und Wissenwertes zum Thema Getreide zu entdecken. In der Foyerausstellung „Glanz der Gründerzeit – Zschille frisch restauriert“ wird das wertvollste Gemälde der Großenhainer Sammlung präsentiert: das Familienporträt des Tuchfabrikanten Richard Zschille. 2020 wurde das sonst im Depot verborgene Meisterwerk des preußischen Hofmalers Rudolf Wimmer mit Fördermitteln des Freistaats aufwendig restauriert und glänzt nun in alter Pracht. Auf der Medienstation können sich die Besucher über die Restaurierung und den spannenden geschichtlichen Kontext des Ölgemäldes informieren. Als Sammler alter Waffen, Keramiken und wertvoller Bestecke war Richard Zschille seinerzeit in der Kunstwelt weltbekannt. 1884 ließ er sich vom Münchner „Starmaler“ Wimmer mit seiner Familie stolz porträtieren. Bis 1900 hing das Gemälde in der Zschille-Villa in der heutigen Mozartalle. Der finanzielle Ruin kostete Zschille Haus und Sammlungen. 1939 schenkten die Nachkommen das Gemälde dem Großenhainer Museum, wo es an die glanzvolle Gründerzeit und den Reichtum der Großenhainer Tuchfabrikanten erinnert.

Zum 235. Geburtstag von Karl Benjamin Preusker (1786–1871) hat sich Dr. Falk Beyer in einer Fotoserie mit dem Wirken Preuskers aus Sicht des heutigen Großenhains beschäftigt. Nicht nur die Stadtbibliothek, sondern auch Berufsschule, Sparkasse und Kindergarten gehen auf seine Ideen und den unermüdlichen Einsatz für bessere Lebensverhältnisse zurück. Der Bauernmarkt ist außerdem die letzte Gelegenheit, nochmal die 1000-Jahrfeier von 1954 im Museum zu erleben. Das einwöchige Großereignis bot willkommene Abwechslung vom Alltag, war aber auch ein politisches Manifest, das den erfolgreichen Wiederaufbau unter Führung der SED inszenierte. Zeitzeugen erinnern sich vor allem an den großen Festumzug. 75.000 Zuschauer bejubelten den mehr als drei Kilometer langen Zug, der Geschichte und Gegenwart Großenhains darstellte.

Welches Getreide ist das? Wodurch unterscheiden sich Weizen, Gerste, Roggen und welche Lebensmittel werden daraus hergestellt? Zum Bauernmarkt (und Erntedankfest!) können Jung und Alt im Hof des Museums ihr Wissen testen. Ab 11:00 Uhr geht´s los.

Um 13:00 Uhr öffnet das Bauernmarkt-Café des Fördervereins Museum Alte Lateinschule e.V. auf dem Kirchplatz. Wie immer gibt es Kaffee und hausgemachten Kuchen zum günstigen Preis. Auch diesmal dienen die Einnahmen einem guten Zweck. Sie kommen der Restaurierung des silbernen Pokals zugute, mit dem der Dresdner Gewerbeverein 1866 Karl Preuskers Wirken für die Gewerbebildung würdigte.

Sunday for future IV (im Rahmen des Bauernmarkts)

Marienkirche (Großenhain)

Veranstalter: Jugendchor Großenhain-Reinersdorf-Ebersbach

Großenhain (Kulturschloss)

Kiss me Kate

Eine Theatergruppe bereitet eine Aufführung von Shakespeares Komödie „Der Widerspenstigen Zähmung“ vor. Fred, der Produzent, hat die Hauptrolle Petrucchio selbst übernommen. Die widerspenstige Katharina hat er mit seiner Ex-Frau Lilli besetzt. Die ist inzwischen mit dem Geldgeber des Stückes, Harrison Howell, verlobt und Fred wiederum hat eine Affäre mit der Nachtclub-Schönheit Lois, die Katharinas Schwester Bianca spielt. Doch schon nach wenigen Proben wird klar, dass es zwischen Fred und Lilli nach wie vor knistert.

Vortrag über neue archäologische Ausgrabungen in und um Großenhain im Museum Alte Lateinschule

Museum Alte Latainschule Großenhain (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Vor allem die Ausgrabungen am ehemaligen Sachsenhof haben die Aufmerksamkeit jüngst auf die Archäologie gelenkt. Aber auch beim Bau der Gastrasse und anderen Baumaßnahmen sind regelmäßig Archäologen vor Ort, um historische Spuren vergangenener Jahrtausende zu sichern. Am Dienstag, den 5. Oktober, 18:00 Uhr, stellt Dr. Patricia van der Burgt, Gebietsreferentin des Landesamts für Archäologie Sachsen, die Ergebnisse der letzten Jahre vor. Besonders Augenmerk wird den stadtarchäologischen Grabungen am Meißner Tor 2020–2021 gelten. Dort konnten gut erhaltene Reste der Stadtbefestigung und der Zwingermauer freigelegt werden. Die Funde, vor allem Keramik, reichen vom späten Mittelalter bis in die Neuzeit. Der Vortrag ist der Auftakt zur „Preusker lecture“, mit der in diesem Jahr an Karl Preuskers Wirken für die Archäologie und die Volksbildung erinnert wird.

Bitte beachten Sie die begrenzte Teilnehmerzahl und die geltenden Hygieneregeln. Für den Besuch ist der Nachweis einer Impfung, Genesung oder eines tagesaktuellen negativen Corona-Tests nötig. Anmeldung unter 03522 304-174.

Dienstag, den 5. Oktober, 18:00 Uhr

Museum Alte Lateinschule, Kirchplatz 4, 01558 Großenhain

Eintritt 2,00 €, ermäßigt 1,50

Gez. Schulze-Forster

Großenhain (Kulturschloss)

2. Kabarett-Nacht

Die fabelhaften Künstler des Humorbüros, ausgezeichnet mit unzähligen Kleinkunstpreisen, präsentieren mit den besten Nummern aus verschiedenen Kabarettprogrammen einen echten Pralinenkasten der Kleinkunst.

Umbauarbeiten am 10.Oktober und 17.Oktober

Liebe Museumsfreunde. Wegen Umbauarbeiten bleibt das Museum an den Sonntagen, 10.Oktober und 17.Oktober, geschlossen!

Sparkassencup Meißen

Jahnkampfbahn (Großenhain)

Veranstalter: SV Motor Großenhain e.V.

Öffentlicher Briefmarkentausch

SkZ Alberttreff (Großenhain)

Veranstalter: Philatelistenverein für Großenhain und Umgebung

Nordic Walking Tag

Röderaue

Veranstalter: Spiel- und Sportverein Zabeltitz-Treugeböhla e.V.

Großenhain (Kulturschloss)

Sofija Radic

PROGRAMM
Wolfgang Amadeus Mozart
34. Sinfonie C-Dur KV 338
5. Violinkonzert A-Dur KV 219
41. Sinfonie C-Dur "Jupiter" KV 551

Es spielt die Elbland Philharmonie Sachsen.

SOLISTIN
Sofija Radic (Violine)

DIRIGENT
Ekkehard Klemm

Poesie & Musik: Vom Zauber endloser Anfänge

Karl-Preusker-Bücherei (Neumarkt 1a, 01558 Großenhain)

Lilli Vostry und Gabriel Jagieniak (v.r.n.l.) bei der Probe

Poesie & Musik: "Vom Zauber endloser Anfänge" mit Lilli Vostry und Gabriel Jagieniak

Mit viel Wortlust & Musizierfreude kommt die neue Gedicht-Lesung mit Musik „Vom Zauber endloser Anfänge“ mit Lilli Vostry, Autorin und Gabriel Jagieniak, Musiker, auf die Bühne. Zauberhaftes, abwechselnd fröhlich beschwingtes und leise, sehnsuchtsvolles Akkordeonspiel und lebhafte, helle, dunkle, zarte und raue Saxofonklänge begleiten und mischen sich mit bilderreicher Poesie und erzählender Lyrik über die Wandlungen im Leben und den Zauber des Augenblicks.

Eintritt: 10,00 Euro. Platzreservierung erforderlich unter 03522 / 502585. Es gilt die 3G-Regel.

www.buecherei-grossenhain.de

Info-Veranstaltung

Alleegässchen (Großenhain)

Veranstalter: Sozialverband VdK Sachsen e.V. Kreisverband Riesa Großenhain

Großenhain (Kulturschloss)

Magie der Travestie

„Putz dich raus – geh aus“ und lass dir das irre Showspektakel nicht entgehen!
Sei dabei und genieß einen mitreißenden Abend voller Emotionen und extravaganten Darbietungen mit den größten Travestiestars der Szene.

Herbstferien im Museum Alte Lateinschule

Museum Alte Lateinschule (Kirchplatz 4, 01558 Großenhain)

Herbstferien im Museum Alte Lateinschule

Für Kinder von 6 bis 12 Jahren

„Karl Benjamin Preusker in Großenhain“

Dienstag, den 19.und 26. Oktober 2021 von 9.00 bzw. 10.30 Uhr

Wir machen eine Entdeckertour zu Preuskers Wirkungsorten.

In der Museumswerkstatt probieren wir mit Feder und Tinte zu schreiben,

wie im Biedermeier zu Preuskers Zeiten.

Dauer: 1,5 h

Kosten: 5,00 Euro (inkl. Museumseintritt + Kreativangebot) pro Person

Anmeldung unter 03522 304-174

Herbstferien im Museum Alte Lateinschule

Museum Alte Lateinschule (Kirchplatz 4, 01558 Großenhain)

„Abends im Museum“

Donnerstag,den 21.Oktober 2021 von 17.00 – 19.00 Uhr

An diesem Abend sind wir bei Familie Preusker zu Gast.

Wir erleben die Zeit des Biedermeiers, bevor es in die Stadtschule geht,

um das Schreiben mit Feder und Tinte zu erlernen. Kosten: 2,00 Euro

Anmeldung unter 03522 304-174

193. Gründungsjubiläum Karl-Preusker-Bücherei

Karl Preusker Bücherei (Großenhain)

VA: Karl-Preusker-Bücherei e.V.

Lauf durch die Röderaue

Röderaue

Veranstalter: Spiel- und Sportverein Zabeltitz-Treugeböhla e.V.

Tag der offenen Tür mit Ausstellungseinführung zum Tag der Bibliotheken am Sonntag, den 24. Oktober, 14:00 bis 18:00 Uhr

Museum Alte Lateinschule Großenhain (01558 Großenhain, Kirchplatz 4)

Am 24. Oktober 1828 Jahren wurde in Großenhain Geschichte geschrieben. Fortschrittlich gesinnte Bürger gründete eine Bibliothek, um allen Schichten freien Zugang zu Wissen und Bildung zu ermöglichen. Sie gilt erste öffentliche Bibliothek Deutschlands und Meilenstein der Bildungsgeschichte. Kaum bekannt ist, dass dieses Ereignis in der Stadtschule am Kirchplatz, dem heutigen Museum Alte Lateinschule, stattfand. Das Haus ist mehr als jeder andere Ort mit Preuskers bahnbrechenden Bildungsprojekten verbunden: Hier trat 1830 die Sonntagsschule als eine der ersten gewerblichen Fortbildungseinrichtungen Sachsens ins Leben, 1832 wurde im selben Gebäude der Großenhainer Gewerbeverein gegründet.

Für das Museum ist dies Anlass, am 24. Oktober von 14:00 bis 18:00 Uhr zum „offenen Museum“ einzuladen. Dr. Falk Beyer hat sich in einer Fotoserie mit dem Fortleben von Preuskers Ideen im heutigen Großenhain beschäftigt. Um 15.00 Uhr wird dazu eine Vernissage stattfinden. Danach präsentiert Museumsleiter Dr. Jens Schulze-Forster neue Forschungen und Funde aus der Stadtschule der Preuskerzeit. Auch Kinder sind willkommen: Sie können sich von 14.00-18.00 Uhr in der Druckwerkstatt unter Anleitung von Winnie Rudolph spielerisch dem Thema „Bücher“ beschäftigen. Der Eintritt ist frei. Bitte beachten Sie die geltenden Hygiene- und Abstandsregeln. Anmeldungen für die Druckwerkstatt für Kinder sind unter 03522 304-174 erwünscht.

 

Herbstferien im Museum Alte Lateinschule

Museum Alte Lateinschule (Kirchplatz 4, 01558 Großenhain)

Offenes Museum zum „Tag der Bibliotheken“

Sonntag, den 24.Oktober 2021 von 14.00 – 18.00 Uhr

Vor 193 Jahren wurde im heutigen Museum eine Bibliothek gegründet, die als erste Stadtbücherei Deutschlands gilt. Das ist ein guter Grund, um Karl Benjamin Preusker, die Stadtschule und „seine“ Bibliothek kennenzulernen.

In der Museumswerkstatt werden verschiedene Drucktechniken ausprobieren.

Eintritt frei.

Für alle Veranstaltungen bitten wir um eine Anmeldung.

 Bitte beachten Sie die geltenden Hygieneregeln!

Karl-Preusker-Bücherei (Neumarkt 1a, 01558 Großenhain)

Herzlich Willkommen!

193 Jahre Karl-Preusker-Bücherei Großenhain - ein Haus mit Geschichte und Tradition

modern – lebendig – kreativ – anziehend für alle

 

 

15.00 Uhr  Dresdner Figurentheater Jörg Bretschneider „Dornröschen und die Monsterbande“ : 

Puppentheater nach dem Märchen der Gebrüder Grimm

 

16.00 Uhr  Führung durch die Bibliothek und Preuskers Gute Stube

 

Herbstliche Kreativangebote mit Naturmaterialien

 

Kleine Hausmusik wie zu Preuskers Zeiten

 

Preusker-Spurensuche durchs Haus

 

Viele neue Medien für Kinder und Erwachsene zum Ausleihen

 

Besondere Kaffee-Edition zu erwerben: „Preuskers Kaffee-Poesie“ und „Preuskers Schmökerkaffee“ der Kaffeerösterei Müller

 

 

 

Am 24. Oktober 1828 gründete der Rentamtmann Karl Benjamin Preusker in Großenhain die erste deutsche Volksbücherei.

Seit 1995 wird am 24.Oktober der „Tag der Bibliotheken“ gefeiert. Damit wird deutschlandweit an die Gründung der  ersten öffentlichen Bücherei in Großenhain und deren Bedeutung für die Entwicklung des Bibliothekswesens in Deutschland erinnert.

Ferienspaß für Königskinder

Palais Zabeltitz (Am Park 1, 01561 Großenhain)

In den Herbstferien am 28. Oktober 2021, von 13:00 bis 16:00 Uhr, heißt es auch dieses Jahr wieder in Zabeltitz „Ferienspaß für Königskinder“. Unter dem diesjährigen Motto „Bäume und Pflanzen im Barockgarten“ führt Kurfürstin Hedwig die kleinen Hoheiten höchstpersönlich durch ihren prächtigen Barockgarten und stellt typische Bäume und weitere Pflanzen im Zabeltitzer Garten vor. Die Kinder können danach eine kleine Herbstbastelei gestalten. Im Anschluss lässt sich im Bauernmuseum Zabeltitz erleben und entdecken, unter welch einfachen und schweren Verhältnissen die Bauern Anfang des 20. Jahrhunderts auf einem Bauernhof lebten und arbeiteten.

Langer Theatersamstag - 60 Jahre Kulturtheater in Großenhain

SkZ Alberttreff (Großenhain)

Veranstalter: Förderverein Spielbühne Großenhain e.V.

Großenhain (Kulturschloss)

Ausbilder Schmidt

NEUES PROGRAMM 2021

Ausbilder Schmidt mit über 100.000 verkauften CD´s, 6 erfolgreiche Liveproduktionen mit über 1500 Auftritten, zahlreiche TV und Radioauftritte, mit einem Buch (Handbuch für Luschen), einer eigenen App für das i-Phone und einem Kinofilm (Morgen Ihr Luschen) wird der Mann schon wissen was er tut: seine Mitmenschen auf liebenswerte Art anschnauzen….Ausbilder Schmidt, mehr LIVEComedy geht nicht!

powered by heitech.net